Subjektiv

Durch meine im September begonnene Mitarbeit beim Wiki bekomme ich wieder Lust, auch hier wieder über Uhren zu publizieren. Und zwar in dem Stil, der die dort gepflegte nüchterne Sachlichkeit (es handelt sich ja dabei um kein Journal, sondern um eine Datensammlung und Enzyklopädie) ergänzt und transzendiert: rein subjektiv, ganz nach eigener Lust und Laune und mit den Modellen und Themen, die mich gerade am meisten inspirieren. Dazu gehört eben auch das Werten, etwas, das in Deutschland immer irgendwie verpönt ist und schnell Widerspruch und Diskussionen auf sich zieht, so als müßte man sich für jede eigene Betrachtung rechtfertigen und sie auf einen allgemein übereingestimmten Konsenz zurückstutzen oder gar, wenn es allzu privat empfunden ist, ganz unterdrücken.

Aber ohne dieses Werten könnte ich auch keine Qualität wahrnehmen. Qualität ist ja gerade nichts anderes als Wert, und Wert wiederum ist etwas, das jeder für sich als wertvoll und gut empfindet. Wieso das überhaupt rechtfertigen müssen? Und nur durch Werten wird die Unterscheidung zwischen dem, was einen anspricht und dem, was einen nicht anspricht, getroffen. Was inspiriert einen — was gibt einem die Empfindung von Schönheit, von Eleganz, von Raffinesse und von guter handwerklicher Arbeit?

Da habe ich schon seit dem Sommer diese schönen Bilder und Unterlagen von Baume & Mercier liegen, einmal zur William Baume Collection und einmal zur neuen Riviera-Linie. Großartige Fotos von großartigen Uhren. Nur weil ich hier subjektiv begeistert reagiere, entsteht bei mir auch der Wunsch, darüber zu schreiben, mir die Arbeit mit den Webseiten zu machen, Texte und Fotos einzustellen und meine Entdeckungen gebührend zu präsentieren. Für mich selbst genauso wie für jeden, der daran teilhaben und sich ebenfalls inspirieren lassen mag. Gut, daß es immer wieder solche Uhren gibt!

Kommentare deaktiviert für Subjektiv

Eingeordnet unter Uhren-Wiki, Werte

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.