Monatsarchiv: Oktober 2008

Die MunichTime: Es lohnt sich!

Sie wohnen in oder um München und interessieren sich für hochwertige Mechanikuhren? Dann gehen Sie zur MunichTime! Die hat heute eröffnet und findet noch bis Sonntag statt, direkt an der Isar auf der Praterinsel, rechtsab von der Maximilianstraße.

Ich war heute da und fand die Atmosphäre dort sehr ansprechend: Keine anonymen Stände mit stickiger Luft und zuviel Durcheinander wie bei allen gängigen Messen. Und erst recht kein Sammelsurium von guten und schlechten Marken, sondern von allem aus der Branche nur das Beste und Interessanteste — darüber hinaus sehr zuvorkommende, überaus freundliche Repräsentanten, die sich um jeden Besucher bemühen und hingebungsvoll ihre wertvollen Stücke vorzeigen und im Detail erläutern.

Hier zeigt sich die Welt der mechanischen Uhr wahrlich von ihrer besten Seite. Meines Wissens hat es etwas wie diese Veranstaltung, mit einem durchgehend hohen Niveau und einer überzeugenden menschlichen Komponente, so in Deutschland noch nicht gegeben.

Also nochmal: Jeder, der in München oder Umgebung wohnt, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen. Eigentlich fast schon absurd, aber der Eintritt ist sogar umsonst und am Eingang wird einem, ebenfalls umsonst, freundlich die Garderobe abgenommen und aufbewahrt.

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Die MunichTime: Es lohnt sich!

Eingeordnet unter Interessantes, Marken

Rockgitarrist wird Elite-Uhrmacher

Soeben bin ich durch Zufall auf die Webseite von Daniel Spitz gelangt, und die enthält (für den, der Englisch kann) eine wahrlich beeindruckende Geschichte: Gitarrist einer weltbekannten Hard-Rock-Gruppe beendet abrupt seine Erfolgskarriere, verschrottet seine 53 Gitarren und läßt sich jahrelang in der Schweiz zum Spitzen-Uhrmacher ausbilden.

Kommentare deaktiviert für Rockgitarrist wird Elite-Uhrmacher

Eingeordnet unter Interessantes

Neue Hublot-Modelle

Hublot macht wieder mit spektakulären Modellen auf sich aufmerksam: zu der Big Bang lassen sich immer neue Variationen entwickeln, die in neue Bereiche der Uhrenfertigung vordringen. Da ist einmal die Fußball-Linie (z.B. die „Red Devil Bang“) oder das Formel-1-Sondermodell „Project F Bang“‎, aber am besten gefällt mir die Reihe „Aero Bang“‎‎, speziell in der Wolfram-Version. Durch dieses bei Uhren immer noch sehr ungewöhnliche Metall gewinnt die Uhr eine ganz neue Anmutung. Morgen gehe ich zur MunichTime, da werde ich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit diese und andere interessante Uhren „live“ erleben können.

Hublot Aero Bang Tungsten

Alle Bildrechte: Hublot

Kommentare deaktiviert für Neue Hublot-Modelle

Eingeordnet unter Marken, Uhren-Wiki, Uhrenmodelle

Vacheron Constantin Métiers d’Art

Im Uhren-Wiki habe ich die Métiers d’Art von Vacheron Constantin präsentiert, insbesondere die neueren Serien Vacheron Constantin „Les Masques 2007“ und „Les Masques 2008“ sowie „Hommage an die Großen Entdecker“.

Alle Bildrechte: Vacheron Constantin

Interessant ist aber auch die Geschichte der Mercator, die längst zur gesuchten Rarität geworden ist.

Kommentare deaktiviert für Vacheron Constantin Métiers d’Art

Eingeordnet unter Uhren-Wiki, Uhrenmodelle