Zwei neue Twitters für die Wikis

Das neue Medium Twitter eignet sich perfekt zum Einspeisen aktueller Neuigkeiten, Anmerkungen und Zwischennotizen. Ab sofort gibt es in jedem Wiki, im Uhren-Wiki wie in seinem englischen Bruder, dem Watches Wiki, den dazugehörigen Twitter als Feed. Siehe auf der jeweiligen Hauptseite rechts, im türkisen Fenster.

Wer selbst twittert, kann sich die beiden Uhren-Twitter auch in seiner Twitterseite auf die bekannte Weise zufügen.

Übrigens habe ich noch eine ganz neue Vision: Es wäre natürlich ganz großartig, wenn sich Uhrenfreunde auf diesem innovativen Medium zusammenfinden und gegenseitig austauschen könnten. Also alle Uhrennachrichten hinein in die Uhren-Twitters!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Twitter, Uhren-Wiki, Watches Wiki

Neues Watches Wiki

Watches Wiki LogoDie Arbeit am Watches Wiki, der englischen Version des Uhren-Wikis, schreitet voran. Die Hauptstruktur mit sämtlichen Kategorien und Bildern wurde bereits 1:1 hergestellt, nun folgt die arbeitsintensive Tätigkeit des Übersetzens.

Sollte jemand Interesse haben, mir dabei zu helfen, ist er herzlich willkommen!

Eines ist jetzt schon sicher: Die englische Version nützt der breiten Masse der Uhreninteressenten im Internet weit mehr als die deutsche Version, denn wenn ich eine Sprache nicht verstehe, surfe ich mit fast 100%iger Sicherheit auch nicht weiter auf der betreffenden Webseite. Aber das gilt eben nicht nur für den angloamerikanischen Bereich, sondern auch für alle nicht-deutschsprachigen Uhrenfreunde aus allen anderen Ländern ist das Englisch die Brücke der Verständigung und in gewisser Weise die einzige internationale Plattform, auf die man sich (v.a. im Internet) nach und nach einigt.

Das heißt nicht, daß ich jetzt nichts mehr im deutschen Uhren-Wiki tun werde. Der Aufbau geht dort weiter wie bisher, und es werden wichtige Firmen neu hinzukommen, mit denen ich bereits Kontakt aufgenommen habe. Aber nachdem die Zweigleisigkeit grundsätzlich angelegt ist und die diesbezüglichen Probleme gelöst sind, läßt sich das Ganze jetzt umso besser fortsetzen. Die Aufrufzahlen, die beim Uhren-Wiki so stark explodiert sind, daß es auch mich völlig überrascht hat, werden sich dementsprechend noch viel weiter entwickeln.

Kommentare deaktiviert für Neues Watches Wiki

Eingeordnet unter Watches Wiki

Beste Uhrenvideo-Seite im Internet

Hiermit erhebe ich ganz freimütig Anspruch auf den Titel „Beste Uhrenvideo-Seite im Internet“. Denn es gibt nun in der Uhren-Wiki-Kategorie „Uhrenvideos“ nicht nur über 100 eigens für Sie ausgewählte Filme, sondern diese Videos werden hier auch in der besseren Qualität abgespielt, also nicht nur in der standardmäßigen Normalqualität in Mono und mit dem üblichen unscharfen Bild. Es war eine harte Arbeit, die Einstellung „in hoher Qualität“ ins Wiki-System zu programmieren, aber nun klappt es und ermöglicht – auch für YouTube-Verhältnisse – ungewohnten Genuß.

Wie schon erwähnt wird mit den Filmen eine ganz neue Dimension der Uhrenpräsentation erreicht. Dabei ist eine äußerst bunte und erfrischende Vielfalt der Darstellungsphilosophien anzutreffen: vom trockenen, aber aufschlußreichen Lehrfilm (Beispiel Blancpain’s Karussel-Demonstration) bis hin zum flott-erotischen Reißer (etwa die äußerst amüsante Pilots-Episode von IWC). Bemerkenswert auch die abgefahrene Technik-Ekstase bei Hautlence oder die ebenso spektakuläre Trickshow bei der Präsentation der neuen Royal Oak Offshore Survivor.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen, Staunen und Verblüffung beim Stöbern und Anschauen!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Uhren-Wiki, Uhrenvideos, Uhrenwerbung

Meine Begeisterung für F.P. Journe

Nach Verfassen meines Uhren-Wiki-Artikels über F. P. Journes Wunder-Chronographen Centigraphe Souverain‎ habe ich gerade mit Verblüffung festgestellt, daß es sich dabei um den ersten überhaupt in deutscher Sprache im Web stehenden Beitrag zu dieser spektakulären Uhrenneuerscheinung handelt. Des weiteren habe ich herausgefunden, daß F. P. Journe bislang keine direkte Vertretung hier in Deutschland hat; zumindest nennt er keine auf seiner Webseite.

Ich muß zugeben, daß ich in den letzten Tagen und Wochen regelrecht süchtig nach seiner Art Uhren geworden bin. Dies ist, um es klar zu sagen, eine der absoluten Spitzenmarken geworden — Uhrmacherkunst und Inspiration auf allerhöchstem Niveau, und eine ästhetische Klasse für sich selbst.
Ja, ja, ich weiß: Für den Laien ist Rolex das Größte, und für den vermeintlichen Kenner sind es Patek Philippe oder A. Lange & Söhne, aber beide Kategorien von vermeintlichen Uhrenkennern sind einfach noch etwas hintendran…

Hier die Zifferblatt- und Rückseite des Chronomètre à Résonance. Weitere Modelle siehe Uhren-Wiki über F.P. Journe.

Alle Bildrechte: F.P. Journe

Kommentare deaktiviert für Meine Begeisterung für F.P. Journe

Eingeordnet unter Marken, Uhren-Wiki, Uhrenmodelle

Geschmackvolle Uhren von Davidoff

Die meisten Werbeunterlagen, die ich von Lifestyle-Herstellern über ihre Uhrenreihen bekomme, wandern bei mir sofort in den Abfall. Weil diese Uhren praktisch nie authentisch sind, sondern nur irgendwelche bereits vorhandenen Gestaltungsideen aus der Haute Horlogerie abkupfern, und, schlimmer noch, weil die Uhren immer zugleich zu teuer sind (man zahlt eben für den schon bekannten Namen, die „Weltmarke“) und, am allerschlimmsten, weil sie meistens durchweg mit Quarzwerken versehen sind. Ich wundere mich dann immer, wieso die Absender auf die Idee kommen konnten, ich wäre an so etwas interessiert. Nun, sie lesen eben ohnehin nicht, was ich schreibe; sie schauen gar nicht wirklich hin, und sie denken auch nicht mit.

Heute erhielt ich Post von Davidoff. „Oh je, die Zigarrenfirma! Jetzt meinen die auch noch, Uhren produzieren zu müssen!“ war meine erste Reaktion. „Sicher auch wieder das Gewohnte, und wieder mit Quarzwerken.“

Als ich dann noch näher hinschaute und die Uhren betrachtete, war ich nicht nur angenehm überrascht — ich war fasziniert und beeindruckt. Zum einen, weil es sich um solide, gute Mechanikuhren handelt. Zum anderen, weil sie einfach bildschön und sehr intelligent gestaltet sind. Man meint immer, schon alles gesehen zu haben, aber diese Modelle haben noch etwas Eigenes, Zeitloses, Klassisches, das mir gut gefällt. Irgendwie treffen sie genau meinen Geschmack. Daher hier zwei Bilder. Im Uhren-Wiki gibt es dann noch mehr zu lesen (siehe: Davidoff).

Als Nichtraucher finde ich es auch sehr positiv, daß keinerlei Geschäftsverbindung mehr mit dem Rauchwarenhersteller besteht (es sind inzwischen zwei völlig unabhängige Firmen). Und gegen den besonders lebensfrohen, genießerischen, aber zugleich auch zurückhaltend-wählerischen Stil des Unternehmensgründers habe ich ohnehin nicht das geringste, sondern empfinde ihn einfach nur als vorbildlich. Das genau ist der Unterschied zwischen „Lifestyle“ und echtem Lebensstil.

Alle Bildrechte: Zino Davidoff

Kommentare deaktiviert für Geschmackvolle Uhren von Davidoff

Eingeordnet unter Marken, Uhrenmodelle

Hublot Big Bang „Bullet Bang“

Warum nicht mal ein Video einfügen, wo ich doch gerade eben einen entsprechenden Beitrag zu dieser Uhr im Uhren-Wiki ausgearbeitet habe?

Von allen „Big Bangs“ kann es sehr gut diejenige sein, die mir bislang am besten gefällt. Die Verwendung des neuen Materials Cermet muß man als genial bezeichnen, denn es ist nicht nur extrem widerstandsfähig und eignet sich daher viel besser als alle bislang üblichen (unbearbeiteten) Metalle für die Produktion des Gehäuses und insbesondere der Lünette. Sondern es hat auch noch eine sehr wertige und gleichzeitig hintergründig-geheimnisvolle Anmutung. Kein anderer Werkstoff dieser Stabilität und Robustheit ähnelt derart dem Gold. (Cermet läßt sich übrigens weitgehend in der Farbgebung variieren, ganz im Gegensatz zu den allermeisten Metallen.)

Um die Uhr noch weiter zu loben: Sie hat nicht, wie andere Modelle der Reihe „Big Bang“, „Bigger Bang“, „Bat Bang“ usw., die Tendenz zum Schnickschnack, zu überflüssiger Verspieltheit oder zu irgendwelchen abstrusen Extremen wie etwa einem völlig unleserlichen Zifferblatt oder papagaienartiger Farbzusammenstellung usw. Sie ist im wahrsten Sinne des Wortes „aus einem Guß“, eben einfach nur in Schwarz und Cermet-Gold, und dadurch viel kraftvoller und eindeutiger.

Kommentare deaktiviert für Hublot Big Bang „Bullet Bang“

Eingeordnet unter Uhren-Wiki, Uhrenmodelle

Junge Uhrmacher und Marken der Top-Klasse

Zur angekündigten neuen Richtung meiner Beiträge zählen etliche Neueinträge im Uhren-Wiki über junge Uhrmacher und Marken der Top-Klasse. Zu diesen gibt es zwar im englischen Sprachbereich schon einiges zu finden, aber Deutschland hat sich diesbezüglich noch konservativ verschlossen. Im Grunde verharrt man noch auf einem Stand von vor 10 Jahren: einerseits klassischer (A. Lange) oder klassisch-moderner (Nomos) Stil, andererseits die übliche Protzerei mit überdimensionalen Gehäusen. Wie in meinem ZEITGEFÜHL-Beitrag zu HD3 Complication ausgeführt, gibt es bei einigen neuen Herstellern einen interessanten Trend zur Umdeutung von Zeitmessern und zu einer ganz neuen Auffassung von Sinn und Zweck der Uhr.

Es ist frappant, wieviele neue Anstöße es in der Schweiz in den letzten Jahren gegeben hat und weiter gibt. Hier die Namen, die ich neben HD3 zuletzt ins Uhren-Wiki aufgenommen habe (und wo noch viel zu ergänzen wäre): Richard Mille, Vianney Halter, MB&F, Urwerk, Speake-Marin, Hautlence, Cvstos, Hysek, Jean Dunand, McGonigle, Volna und die schon länger in dieser Sparte tätigen F. P. Journe und Harry Winston. Es gibt aber noch mehr, und die werden auch noch dazukommen.

Kommentare deaktiviert für Junge Uhrmacher und Marken der Top-Klasse

Eingeordnet unter Marken, Uhren-Wiki